logo

40 =>63 Schlaf im Stroh

Schlafimstroh

Landwirtschaftsbetriebe machen mehr als Landwirtschaft. Von den vielen Nebentätigkeiten der Bauern wie Schneeräumen für Gemeinden, Gartenpflege für Private und Angeboten wie Schlafen im Stroh, „Bed & Breakfast“, Besenbeizen, Selberpflück-Felder oder Hofläden profitieren auch wir Konsumenten.

Der Wert der nicht trennbaren nichtlandwirtschaftlichen Nebentätigkeiten beträgt schon über 430 Millionen Franken und nimmt weiter zu. In dieser Position sind Tätigkeiten enthalten wie die Verarbeitung von Mostobst, Fleisch oder Milch auf dem Hof oder Dienstleistungen, wie Strassenrand- und Landschaftspflege, die Haltung von Pensionstieren (Pferde) sowie die Übernachtungen von Touristen (Schlafen im Stroh).

 

Weiterführende Links und Quellen:

BLW Agrarbericht 2014

Statistischer Atlas Schweiz

Print Friendly
Datum:April 29, 2015