logo

Event Information

  • Do
    18
    Mai
    2017

    Erhalten und fördern des bäuerlichen Rechts auf Saatgut. Praktische Erfahrungen aus Süd wie Nord

    19 Uhr im Palais Eynard, Genf.

    Öffentliche Veranstaltung: «Erhalten und fördern des bäuerlichen Rechts auf Saatgut, praktische Erfahrungen aus Süd wie Nord» mit lokalen und internationalen Akteuren (bäuerliche Delegierte aus der Schweiz, Frankreich, Südafrika, Sénégal und NGO's).
    Der Anlass ist organisiert von uniterre in Zusammenarbeit mit Brot für alle, FIAN Schweiz, Swissaid Genf und anderen.
    Eröffnung des Abends durch Frau Sandrine Salerno, Regierungsrätin der Stadt Genf.
    Der Apéro wird von der Stadt Genf offeriert.

    Reservation ist erwünscht an reservation at uniterre.ch.

    Besuchen Sie die Seite von uniterre.ch für Interviews und weitere Veranstaltungen zum Thema.

 

Interessante on-line Veranstaltungskalender:

  • agridea: Kurse der „landwirtschaftlichen Beratungszentrale“  >>>
  • bioaktuell: Agenda der „Plattform der Schweizer Biobauern und Biobäuerinnen“ >>>
  • Bioterra, Kurse und Agenda der „Organisation für Bio- und Naturgarten“ >>>
  • Pro Spezie Rara Veranstaltungen >>>
  • schweizerbauer >>>
  • Schweizerische Vereinigung für Landesplanung VLP-ASPAN: Agenda >>>
  • Slow Food (Schweiz) Anlässe >>>
  • Strickhof Fachkurse und -tagungen >>>
  • uniterre Veranstaltungen >>>