logo

Hans Christoph Binswanger

Hans Christoph Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen, ist im 88. Altersjahr in St. Gallen verstorben. Sein Hauptinteresse galt den Zusammenhängen zwischen Ökonomie und Ökologie, wo er international herausragende Beiträge geleistet hat.

 

Bezüglich der Landwirtschaft gilt Hans Christoph Binswanger als der Vater der Direktzahlungen. Schon in den 70er Jahren hatte er vorgeschlagen, mit direkten Einkommenszahlungen die marktbedingte Unterbezahlung der Landwirtschaft zu parieren, um die sich damals abzeichnenden Probleme der Subventionierung über die Produzentenpreise zu lösen.

Die Einführung der Direktzahlungen erfolgte dann schrittweise erst zwanzig Jahre später, wobei die Verbindung zum Agrarseminar der Hochschule St. Gallen, das von Professor em. Hans Popp, dem damaligen stv. Direktor des Bundesamtes für Landwirtschaft, geleitet wurde, der Sache diente.

Als Volkswirtschaftler hat Hans Christoph Binswanger immer wieder die unterschiedlichen Wettbewerbs- und Produktionsbedingungen der Landwirtschaft im Vergleich zu Industrie und Dienstleistung hervorgehoben und wissenschaftlich belegt, dass die bestehenden Wirtschaftsverhältnisse ohne Schutzmassnahmen die Landwirtschaft zerstören. Die Ökologie und die Landwirtschaft stehen deshalb unter dem gleichen Druck. In der öffentlichen Kontroverse 1990, Energierohstoffe anstatt Lebensmittel zu produzieren, unterstützte Binswanger die SVIL. In der Folge hielt Hans Christoph Binswanger an der SVIL-Hauptversammlung von 1991 das Tagungsreferat „Die Landwirtschaft zwischen Natur und Markt“. Es bestimmte die Haltung der SVIL in dieser Grundfrage in den nachfolgenden agrarpolitischen Diskussionen bis heute.

Hans Christoph Binswanger unterstützte die SVIL als Vorstand ab 2005. Er prägte die Vernehmlassungen und Verlautbarungen zur Hauptfrage, wie der Landwirtschaft in der hochentwickelten Volkswirtschaft ein fester Platz gesichert werden kann. Das ist bei so vielen gegenläufigen Wirtschaftsinteressen nicht einfach. Hans Christoph Binswanger hat als überragender Volkswirtschaftler uns dabei Orientierung gegeben und wesentlich dazu beigetragen, die besondere Stellung der Landwirtschaft in der Volkwirtschaft aufzuzeigen und damit auch die Argumente, warum und wie sie erhalten werden muss, zu vermitteln. Diese Argumente leben weiter.

Die Landwirtschaft und die SVIL bleiben dem Verstorbenen in grosser Dankbarkeit verbunden.

Zürich, 23. Januar 2018,

Schweizerische Vereinigung
Industrie und Landwirtschaft
SVIL

Der Vorstand

 

Nachrufe und Artikel:

 

Print Friendly, PDF & Email

Ihr Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.