logo

9/18: 20:1

Hören Sie Jakob Alt, begleitet von Tinu Heiniger und seiner All Star Band: Es braucht mehr Hirn mehr Hände und mehr Herzen…

 

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

20 : 1.  Jedem Franken, den die Allianz für Ernährungssouveränität in ihrem Abstimmungskampf für den 23.Sept. 18 ausgeben kann stünden 20 Franken der Initiativgegner gegenüber sagt man. Um was geht es am Sonntag, 23.9.18?

Das Konzept der Ernährungssouveränität ist für den Norden und den Süden ein spannendes Konzept. Die FGC, Fedevaco und verschiedene NGOs kreierten eine Wanderausstellung zu diesem internationalen Anliegen, die jetzt dank Brot für alle und SWISSAID auch auf Deutsch existiert. Besuchen Sie sie online hier …

Zugang zu Saatgut ist eine der Forderungen der Initiative für Ernährungssouveränität. Radio SRF interviewte Dr.agrar Eva Gelinsky über das Business mit Saatgut. Hören Sie hier…

Die Konsumentenvereinigung Schweiz hat mehrere Videos gemacht zur Erklärung beider Landwirtschaftsinitiativen und auch verschiedener Argumente und Publikationen, die im Abstimmungskampf ins Feld geführt werden. Schauen Sie hier … 

Der Bundesrat hat in seiner Gesamtschau letztes Jahr aufgezeichnet, wie er die Agrarpolitik 22+ sieht. In der Folge kam es zum Zerwürfnis mit u.a. dem Bauernverband. Der neu-erschienene Zusatzbericht bestätigt die bundesrätliche Vision. Die jetzt zur Abstimmung kommenden Landwirtschaftsinitiativen bieten Hand für den dringend nötigen Paradigmenwechsel.

Ob, und falls ja wie, Freihandel und nachhaltige Entwicklung zusammen gehen diskutieren wir am 27.9.18 an der Tagung zum Welternährungstag Schweiz-Mercosur: Wie gestalten wir gerechten Handel?  …

Mit besten Grüssen,
Christine Hürlimann für
agrarinfo.ch

Print Friendly, PDF & Email
Datum:Dezember 11, 2018